BUCHHALTUNG für kaufmännische Berufe 

7 Module, jeweils von 17:30 bis 20 h zum Preis von 820 €

die Kurskosten können für Lehrlinge zu 75 % über die WKO gefördert werden

Für Informationen zur Lehrlings-Förderung, klicken Sie bitte folgenden Button:

 

Allgemeine Begriffe als Einführung:

  • Bestandskonten Erfolgskonten
  • Kontenrahmen
  • Anlagenverechnung – Abschreibung

Tägliches Arbeiten:

  • Skonto ausnutzen Wie wichtig ist das Skonto – Wie kann man den Skonto ausnutzen? – Damit die Lehrlinge mit ihrer Arbeit dem Unternehmen Geld sparen können.
  • Rechnungsstellung – Wie sind Rechnungen ausgestellt wenn sie reinkommen – Die Lehrlinge sollen erkennen, wenn eine Eingangsrechnung falsch ist und sie vor der Überweisung die Rechnung korrigieren lassen können.
  • Rechnungsmerkmale (wann muss UID Nummer draufstehen, wann nicht)

Einnahmen-Ausgaben-Rechnung und doppelte Buchhaltung

Wann wird was gemacht. Es geht darum, dass die Unterschiede erkannt werden: was wird wo verwendet.

Einnahmen-Ausgeben-Rechnung: Damit die Lehrlinge in kleineren Unternehmen Teile der Buchhaltung übernehmen können.

Doppelte Buchführung – Das Vorbereiten für den Steuerberater

  • Unterteilungen der einzelnen Belegkreise
  • Belege chronologisch einsortieren
  • Vollständigkeit der Unterlagen überprüfen
Grundzüge der Umsatzsteuer

  • Wann die Steuer fällig ist.
  • Unterschied: Vorsteuer, Umsatztsteuer
  • Was die Vorsteuerabzugsberechtigung bedeutet.
  • Rechnungen im EU-Raum und Drittland

 

  • Welche Gesellschaftsformen es gibt